Schach Frauenbundesliga startet mit Kracher Schwäbisch Hall-Baden-Baden

Schon früh im September startet die neue Saison der Schach-Frauenbundesliga, und das gleich mit dem Kracher Schwäbisch Hall gegen Baden-Baden. In Karlsruhe stehen zunächst am heutigen Samstag die Spiele Karlsruhe-Schwäbisch Hall und Baden-Baden-Deizisau auf dem Programm, bevor es am Sonntagmorgen zum Gipfeltreffen kommt.

Leider wird es vermutlich keine Liveübertragung der Partien geben, eine solche ist bisher für die erste Doppelrunde nur aus Norderstedt/Harksheide angekündigt, wo sich der Reisepartner der Gastgeber Hamburger SK darum kümmert, hier geht es gegen Erfurt und Lehrte. Hier der Link zur HSK-Seite. Weitere Vorberichte zur Frauenbundesliga gibt es auf der SK Schwäbisch Hall-Seite und beim Schachticker. Zur Schwäbisch Haller Aufstellung wird natürlich hier noch nichts gesagt, aber alle Spielerinnen und die Mannschaftsleitung trafen am Freitagabend pünktlich zum Abendessen beim Griechen in Karlsruhe ein. Anreiseprobleme wie in der Vorsaison, als Petra Papp buchstäblich in letzter Sekunde den Spielort der ersten Runde in Deizisau erreichte, gab es diesmal keine. Besonders gespannt ist man natürlich bei der Baden-Badener Aufstellung auf das Bundesligadebüt von Jungtalent Zansaya Abdumalik aus Kasachstan und darauf, ob die Weltranglistenerste Hou Yifan zum Einsatz kommt.

Posted in Schach.