Liveticker von der Frauenbundesliga aus Deizisau

An dieser Stelle startet ab Freitag, dem 14.12.2017 gegen 17:00 der Liveticker von der Frauenbundesliga aus Deizisau, so es die Internetverbindung zuläßt und die Mauern am Spielort nicht zu dick sind. Diesmal ist ein Liveticker von allen Spielen des Wochenendes geplant, da ich dieses Wochenende nicht wie während der letzten Doppelrunde selber aktiv bin. Die hessischen Ligen sind bereits in der Weihnachtspause, dort geht es erst am 14. Januar weiter. Das Titelbild ist vom letzten Aufeinandertreffen von Deizisau und Schwäbisch Hall in Berlin, so viele Zuschauer werden es diesmal mit ziemlicher Sicherheit nicht werden.

21:35: Yuliya Naiditsch schafft den Ehrentreffer für Deizisau zum 4,5-1,5 Endstand. Ein ungefährdeter Sieg für Schwäbisch Hall, lange nicht so nervenzerfetzend wie der Sieg in Berlin im April. Morgen geht es an der selben Stelle ab 14:00 weiter.

21:00: Lela hat auch gewonnen. Jetzt spielt nur noch Ekaterina, sie steht aber mit einer Qualität weniger eher schlechter.

20:30: Die Entscheidung ist gefallen, Levushkina-Cornette endet im Dauerschach, damit 3,5-0,5.

20:10: Jetzt geht es Schlag auf Schlag, Irina Bulmaga erhöht trotz eines steifen Nackens gegen Hanna Marie Klek auf 3-0.

20:00: 2-0 für Schwäbisch Hall an Brett 6, Jovana Rapport gewinnt gegen eine zugegebenermaßen nicht ganz fitte Simona Gheng,

19:50: 1-0 für Schwäbisch Hall. Das kam überraschend, ein Bock führte zum sofortigen Sieg von Petra Papp gegen Vesna Misanovic.

19:45: Es wird langsam interessant. An Brett 1 ist mir nicht klar, ob Ekaterina den letzten Zug übersehen oder unterschätzt hat oder ob sie doch weiter als der Autor gerechnet hat. Auch an Brett 5 und 6 wird es schärfer.

19:15: An Brett 2 ist ein damenloses Mittelspiel entstanden. Ansonsten nach wie vor nicht viel los. Brett 6 gefällt mir nicht so, Brett 5 aber nach wie vor ganz gut. Aber von etwas Entscheidendem ist das alles noch weit weg.

18:45: Jetzt gibt es mal ein erstes Update. Viel ist noch nicht passiert. Am besten gefällt mir Jovanas Stellung, sie steht deutlich a.ktiver. Der Rest ist durchaus interessant, aber noch in der Waage. Das wird aber sicher in der nächsten Stunde interessant.

Man beachte das schöne Demobrett hinten an der Wand

Der Autor bei der Arbeit

17:15: Die Partien sind gestartet. Es gab eine kleine Verzögerung aufgrund der üblichen Stausituation am Freitag, die besonders den Schiedsrichter traf. Hier die Paarungen:

1 Naiditsch – Atalik
2 Schleining – Javakhishvili
3 Klek – Bulmaga
4 Levushkina – Cornette
5 Misanovic – Papp
6 Gheng – Rapport

Die ersten Bretter tritt Deizisau wie erwartet an, an den hinteren Bretter eher überraschend.

Hier ein paar erste Fotos:

Neuauflage vom Frauenturnier in Breslau kürzlich, Naiditsch gewann damals eine spektakuläre Partie

Weihnachtsbeleuchtung gegenüber

07:00: Fast alle Spielerinnen des SK Schwäbisch Hall sind entweder schon eingetroffen oder auf dem Weg, aufgrund der Wetterlage gab es die ein oder andere Verspätung. Eine Spielerin fehlt noch, sie trifft im Lauf des Vormittags ein.

Hier der Spielplan für den Spielort Deizisau:

Freitag, 17:00
SF Deizisau – SK Schwäbisch Hall

Samstag, 14:00
SF Deizisau – SK Lehrte
SK Schwäbisch Hall – Medizin Erfurt

Sonntag, 9:00
SK Lehrte – SK Schwäbisch Hall
Medizin Erfurt – SF Deizisau

Posted in Schach.