Liveticker aus Bad Königshofen

An dieser Stelle startet heute Nachmittag gegen 14:00 der Live-Ticker aus Bad Königshofen von den Spielen in der Schach-Frauenbundesliga zwischen Bad Königshofen und Schwäbisch Hall sowie Deizisau und Hofheim.

18:40: Noch ein Nachtrag, um den Bericht zu komplettieren: Christina Winterholler hat tatsächlich ihre Partie gegen Elena Levushkina noch remis gehalten – die Partie hatte ich schon nach der Eröffnung abgeschrieben. Damit immerhin 1 Punkt für den Aufsteiger aus Hofheim, für den die Saison eigentlich erst in der 5. Runde gegen Karlsruhe beginnt, Endstand 5-1 für Deizisau. Positiv übrigens auch die Möglichkeit, im Analyseraum die Sky-Bundesliga-Konferenz verfolgen zu können.

18:10: Endstand Schwäbisch Hall-Bad Königshofen 4-2, Sophie konnte das Endspiel nicht mehr halten. Toller Auftakt für Schwäbisch Hall. Die letzte Partie von Hofheim läuft noch, aber das war es für heute. Morgen geht es für Schwäbisch Hall gegen Hofheim ohne Liveticker, da der Autor nachmittags selber im Einsatz ist.

17:50: Das Spiel ist entschieden, Sabrina gewinnt bei ihrem Debüt für Schwäbisch Hall, damit steht es 4-1. Sophie kämpft noch, aber das sieht eher schlecht aus. Vielleicht gelingt Anastasia Savina im 4. Anlauf gegen Schwäbisch Hall der erste Sieg.

17:45: Noch ein paar Fotos:

Alina-Lilit

Sonja Bluhm (Hofheim)

Sophie

Girya-Atalik remis

Die letzten beiden Partien

17:40: Ekteraina musste ins Remis einwilligen, das Endspiel gegen Olga Girya war nicht zu gewinnen. Aber Sabrina steht wohl auf Gewinn, und Sophie auch nicht schlechter. Hofheim hat jetzt doch Chancen auf 2 Remis: sowohl Elena Levushkina als auch Yuliya Naiditsch mussten ihren Mehrbauern wieder hergeben und stehen in ausgeglichenen Endspielen.

17:25: Jetzt sieht es richtig gut aus aus Schwäbisch Haller Sicht. Alina hat gewonnen und Nino ihr Endspiel gegen Gunina tatsächlich noch remis gehalten, laut Alina „totally losing“. Ekaterina und Sabrina haben auch mindestens remis. Für Hofheim ist vielleicht an Brett 3 noch ein Teilerfolg drin, Elena Levushkina hat etwas den Faden verloren und steht jetzt nicht mehr besser.

17:10: Bei Sabrina sieht es plötzlich wieder unklar aus – anscheinend war der Angriff doch nicht ganz entscheidend, besser steht sie aber immer noch. Dafür besorgt Lela das 1-0 gegen Jana Schneider, ihr Angriff auf dem Damenflügel war schneller als der gegnerische am Königsflügel. Bei Deizisau sieht es nach einem 6-0 gegen Hofheim aus – 2-0 steht es schon, und an allen anderen Brettern haben die Deizisauerinnen Materialvorteil.

16:55: Bei Nino sieht es nicht gut aus, das Endspiel ist schwierig bis verloren. Dafür hat Ekaterina einen Bauern mehr, allerdings 3 gegen 2 Bauern im Turmendspiel auf einem Flügel, also theoretisch remis, aber natürlich mit praktischen Chancen. Alina steht klar besser, ebenso Sabrina. Sophie hat einen Bauern weniger, dafür aber starken Druck, dürfte Ausgleich sein. Bei Lela ist die Situation bei vollem Brett nach wie vor recht unklar, aber schlechter steht sie sicher nicht. Deizisau steuert gegen Hofheim auf einen klaren Sieg zu, aber Hofheim hält sich bisher noch.

Übrigens kam die Frage auf, warum der Spielort Bad Königshofen im Grabfeld heißt. Das hat nichts mit irgendwelchen Friedhöfen zu tun, sondern damit, dass laut einer alten Sage eine Königin ihren Trauring verloren hat, und nachdem ihr ihr Ehemann Untreue vorgeworfen hatte, das Feld umgraben ließ und tatsächlich den Ring wiederfand.

16:05: Deizisau geht an Brett 6 1-0 gegen Hofheim in Führung, wie das kam, habe ich nicht gesehen, ein Figureneinsteller war es wohl. Auch an Brett 1 steht Deizisau klar besser, und Elena Levushkina hat ebenfalls Mehrbauern und Läuferpaar. Das sieht nach einer klaren Sache aus. Bei Schwäbisch Hall hat Nino jetzt 2 Bauern weniger, aber einen starken Freibauern. Das wird schwierig zu halten sein. Bei Alina wurden einige Bauern getauscht, sie hat jetzt einen Bauern mehr, das sieht ganz gut aus, aber auch hier ist nicht klar, ob das reicht. Der Rest ist nach wie vor recht unklar.

15:50: Hier ein Update über die Geschehnisse in Bad Königshofen. An Brett 1 hat Nino einen Bauern weniger, Kompensation erkenne ich außer ein wenig Initiative eher nicht. Ekaterina steht optisch hinten drin, andererseits sind aber die weißen Bauern eventuell auch schwach. Alina hat einen überraschenden Zug ausgepackt und steht wahrscheinlich besser, ihre Gegnerin brütet schon relativ lange über der Stellung. Lela steht hinten drin, Jana Schneider wirft ihre Bauern am Königsflügel nach vorne. An den hinteren Brettern gibt es auch interessante Stellungen, aber in welche Richtung es geht, steht da noch nicht fest. Bei Hofheim-Deizisau ist auch noch alles offen, nur Elena Levushkina hat an Brett 3 gegen Christina Winterholler einen Bauern mehr, da ging die Eröffnung (c3-Sizilianer) klar an Weiß.

14:50: Die Partien gehen so langsam aus der Eröffnung heraus. An Brett 1 und 2 ist (noch) nicht viel los, Brett 3 (Mkrtchian-Kashlinskaya) ist relativ scharf, aber insgesamt gibt es noch nicht viel zu berichten. Das gilt auch für Deizisau-Hofheim.

14:35: Ein paar erste Fotos:

Melamed-Vega-Gutierrez

Ehrung für Jana Schneider als deutsche Meisterin

Gunina-Batsiashvili

Hofheim

Bad Königshofen

„Französisches“ Duell Savina-Milliet

14:30: Start hat etwas länger gedauert, gespielt wird in einem Gebäude mit dicken Mauern. Hier die Aufstellungen:

Bad Königshofen-Schwäbisch Hall:
1 Gunina-Batsiashvili
2 Girya-Atalik
3 Mkrtchian-Kashlinskaya
4 Schneider-Javakhishvili
5 Melamed-Vega-Gutierrez
6 Savina-Milliet

Hofheim-Deizisau
1 Bluhm-Naiditsch
2 Mar-Klek
3 Winterholler-Levushkina
4  Rößler-Misanovic
5 Fröhlich-Jelica
6 Moritz-Valkova

12:00: Spielerinnen und Mannschaftsleitung sind gut im Hotel in Bad Königshofen eingetroffen.

Die Meldelisten der Mannschaften findet man hier, wer davon wirklich an die Bretter geht, wird sich kurz vor 14:00 zeigen.

Posted in Schach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.