Hoher Sieg gegen Karlsruhe bringt Schwäbisch Hall auf Platz 2

2000_IMG_6125Deimante Daulyte schaffte 2 Siege und ein Remis, heute gewann sie gegen Bergit Brendel

Nach dem gestrigen Überraschungserfolg gegen Baden Baden gab es heute einen glatten 5,5-0,5 Sieg gegen Aufsteiger Karlsruhe, gegen den vor noch nicht einmal 2 Jahren durch ein 3-3 am letzten Spieltag der Bundesligaaufstieg gesichert worden war.

Nach 2 Stunden sah es noch nicht nach einem so deutlichen Erfolg aus, alle Partien waren in etwa ausgeglichen. Dann fiel die Entscheidung innerhalb kurzer Zeit in der Zeitnotphase, als nacheinander Alina Kashlinskaya (sie war mit ihrer Partie nicht ganz zufrieden, obwohl der nachträglich befragte Computer die Einschätzung nicht teilte, dass sie schlecht stand), Deimante Daulyte (sie knackte Bergit Brendels Stonewall) und Irina Bulmaga (sie zeigte, wie man mit Läuferpaar gegen einen Isolani spielt) gewinnen konnten.

2000_IMG_6114

Die Matchwinnerin von gestern Irina Bulmaga gewann heute wieder.

Kurz danach legte Ekaterina Atalik nach zum 4-0, als die eigentlich ausgeglichene gegnerische Stellung in Zeitnot innerhalb weniger Züge auseinanderfiel. Die Partie von Karina Ambartsumova gegen Paula Wiesner endete remis, in einem c3-Sizilianer war die ganze Partie über überhaupt nichts los, ganz im Gegensatz zu Karinas Partien am Freitag und Samstag. Die Karlsruher Nachwuchsspielerin hatte damit ein prima Wochenende mit zwei Remispartien gegen deutlich stärkere Konkurrenz.

Nino Batsiahvili musste dann noch lang kämpfen, um ihre Partie gegen Gundula Heinatz zu gewinnen. Die Karlsruherin hatte einen Bauern für eine aktive Stellung geopfert und wehrte sich lang gegen Ninos Gewinnversuche, die am Ende erfolgreich waren, da Nino ihre Stellung geduldig immer weiter verstärkte und alle gegnerischen Drohungen entschärfen konnte. Die Partien zum Nachspielen gibt es hier.

Schwäbisch Hall ist jetzt Tabellenzweiter mit einem Spiel mehr als die Konkurrenz hinter den verlustpunktfreien Bad Königshofenerinnen, die glatt gegen Rodewisch gewannen.

2000_IMG_6122Nino musste lange um den Sieg kämpfen, am Ende erfolgreich.

2000_IMG_6151Während Nino noch kämpfte, analysierten die anderen Haller Spielerinnen nicht etwa, sondern sahen sich Alinas Hochzeitsvideo an.

Im Parallelspiel musste Baden Baden lange gegen Deizisau kämpfen, bis Antonaeta Stefanova gegen Yuliya Naiditsch den knappen 3,5-2,5 Sieg sicherstellte, vorher hatte Ekaterina Kovalevskaya gegen Natalia Straub gewonnen und Ketino Arakhamia-Grant gegen Mara Jelica verloren, die anderen Partien endeten remis.

Posted in Allgemein.