Verbandsliga Hessen: Klassenerhalt mit Eppstein geschafft

Es wurde nochmal knapp, hat aber am Ende gereicht. Mit der Eppsteiner Ersten haben wir in der hessischen Verbandsliga Süd durch ein 4-4 gegen die SF Frankfurt im letzten Spiel den Klassenerhalt geschafft. Bei einer Niederlage wäre es zu einem Stichkampf gegen den Drittletzten der Verbandsliga Nord, Gelnhausen, gekommen, da 2 hessische Mannschaften aus der Oberliga abgestiegen sind.weiterlesen

Baden Baden ist deutscher Meister

Für die Schwäbisch Haller Damen hat es nicht gereicht, sie mussten sich nach hartem Kampf der OSG Baden Baden mit 1,5-4,5 geschlagen geben. Damit holte sich der Rekordmeister den Meisterpokal zurück. Baden Baden ging mit 4 Spielerinnen aus den ersten 6 der Weltrangliste an den Start. Die chinesische Weltranglistenerste Hou Yifan gab ihr Debüt in der Frauenbundesliga, dazu kamen Anna und Marija Muzychuk und Alexandra Kosteniuk. Trotzdem war es ein enges Match, das hohe Ergebnis gibt nicht ganz den spannenden Verlauf des Wettkampfs wieder. Ehre, wem Ehre gebührt – das Titelbild zeigt die Mannschaft des neuen deutschen Meisters.weiterlesen

Endspiel in der Schach-Frauenbundesliga

Aktuell blickt die Schachwelt auf Deutschland: in Berlin wird gerade im Kandidatenturnier der nächste Herausforderer von Weltmeister Magnus Carlsen gesucht, und in 2 Wochen gibt sich der Weltmeister selbst die Ehre bei den Grenke Chess Classics in Karlsruhe und Baden-Baden, wo beim gleichzeitig stattfindendem Open über 1500 Teilnehmer erwartet werden. Im Schatten dieser Events findet am kommenden Wochenende das Finale der Frauenbundesliga statt, und spannender kann die Entscheidung nicht sein: in der letzten Runde kommt es zur alles entscheidenden Begegnung zwischen dem Überraschungsmeister der Vorsaison SK Schwäbisch Hall und dem Rekordmeister und Titelfavorit OSG Baden-Baden.weiterlesen

Frauenbundesliga geht in die entscheidende Phase

Nur 3 Wochen nach der letzten Doppelrunde steht am kommenden Wochenende die vorletzte Doppelrunde der Frauenbundesliga auf dem Programm. Die Damen des SK Schwäbisch Hall wollen ihre Tabellenführung in der Frauenbundesliga gegen die Rodewischer Schachmiezen und Aufsteiger Allianz Leipzig verteidigen, bevor dann der voraussichtliche Showdown um die Meisterschaft in der letzten Runde gegen die OSG Baden-Baden Ende März ansteht.weiterlesen

Jetzt wirklich: GM-Titel für Nino Batsiashvili

Jetzt hat es mit Verzögerung doch geklappt: Nino Batsiashvili, seit über 5 Jahren für die Schwäbisch Haller Damenmannschaft am Start und dieses Jahr an Brett 1 gemeldet, hat sich beim Open in Gibraltar ihre dritte noch fehlende GM-Norm geholt und wird damit beim nächsten Fide-Kongress als 36ste Frau den Männer-Großmeister-Titel erhalten.weiterlesen