Tagebuch aus Cappelle-La-Grande

CappelleBlick in den Turniersaal
Nachdem ich lange kein Open mehr gespielt hatte, wollte ich es jetzt doch mal wieder wissen und meldete mich bei Frankreichs größtem Schachturnier, dem Open von Cappelle-La-Grande in der Nähe von Dünkirchen unweit von der belgischen Grenze an. Dieses Turnier zieht schon seit Jahren mehr als 600 Schachspieler aus aller Herren Länder an, darunter eine 3-stellige Anzahl von Titelträgern. Die Spielbedingungen sind exzellent: Digitaluhren und Holzbretter für alle Teilnehmer und genügend Platz, dazu wird zu sehr zivilen Preisen ein Mittag-und Abendessen für alle Teilnehmer angeboten. Das ganze bietet natürlich auch die Gelegenheit, mein Französisch etwas zu üben und zu verbessern.

weiterlesen